• Aktuelles
  • Meldungen

Tanzen im Rollstuhl

Rolli

Die Lotto-Sport-Stiftung fördert den inklusiven Standardtanz im Landkreis Goslar mit 3.000 Euro.

Tanzen ist träumen mit den Füßen. Das wusste Rollstuhlfahrer Peter Brandes als er auf der Ostertanzgala des Casino-Tanzclubs Rot-Gold e.V. in Bad Harzburg im Jahr 2019 Rollstuhltänzer Erik Machens kennenlernte. Der Deutscher Meister, Europameister und Vizeweltmeister inspirierte Brandes zu einem neuen Projekt. Er wollte das Tanzen für Rollstuhlfahrer nach Bad Harzburg bringen.

„Es fehlt für uns Rollstuhlfahrer ein Angebot an Sportmöglichkeiten im Landkreis Goslar,“ so Brandes. Der tanzbegeisterte Sportler ist wegen einer Erkrankung an Multipler Sklerose, einer entzündlichen Autoimmunerkrankung des Zentralen Nervensystems, seit über drei Jahren auf einen Rollstuhl angewiesen.

Brandes´ Rollstuhltanztreffen startete mit sechs Paaren im Februar 2020 in der Trainingsstätte des Vereins, dem Freizeitzentrum Bad Harzburg/Harlingerode. Für den Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. Bad Harzburg und Initiator Peter Brandes ist dieses Projekt Neuland, aber Erik Machens steht ihnen mit seiner Erfahrung zur Seite. Mit dabei auch qualifizierte Assistenten und Assistentinnen des Vereins ohne Rollstuhl.

„Nicht nur im gesamten Landkreis Goslar, sondern auch in angrenzenden Kreisen, bis hin nach Sachsen-Anhalt ist es nicht nur unter dem Aspekt der Inklusion eine große Bereicherung, sondern für die Zielgruppe auch eine Chance, mit Gleichgesinnten Spaß und Freude auf einer neuen Ebene zu erleben,“ so Brandes.

Interessierte Rollstuhlfahrer und -fahrerinnen, Solo oder als Paar, sowie Fußgängerinnen und -gänger können sich beim Verein unter info@casino-tanzclub.de oder telefonisch beim 1. Vorsitzenden Jürgen Vogelbein unter 05322-86211 melden.

Im Bild: Erik Machens, Andrea Schmidt, Holger Zaremba, Peter Brandes und Jürgen Vogelbein