• Neuigkeiten
  • Termine

Menschenrechte in Aktion!

Freizeitheim Linden Windheimstr. 4, 30451 Hannover
Karte öffnen

27 11 MRB Workshoptag FB Banner

Aktions- und Workshoptag vom Bündnis ‚Menschenrechte grenzenlos‘ Hannover

Wir laden dazu ein, in verschiedenen Workshops Formen des Aktivismus zum Thema körperliche und psychische Gesundheit mit uns zu diskutieren. Wir wollen gemeinsam Forderungen und Aktionsideen rund um das Thema Gesundheit, Körper und soziale Ungleichheit entwickeln.

Workshops:

  1. Body images and self love - f*collective

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit den Themen Gender, gesellschaftliche Normen sowie Körperbilder und Verhalten. Theoretisch und praktisch in einem Speeddating-Format. Wir hinterfragen gesellschaftliche Normen bezüglich Körper und wollen Selbstakzeptanz fördern. f*collective ist ein offenes, interkulturelles Frauen-Theater-Kollektiv.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Arabisch, Portugiesisch

Organisiert von: kargah e.V.

  1. Gesundheit und eine soziale Frage - Poliklinik-Syndikat

Unsere Gesundheit hängt maßgeblich von den Verhältnissen ab, in denen wir leben. Das Poliklinik-Syndikat ist ein Zusammenschluss von Projekten, die sich den Aufbau und den Betrieb solidarischer Gesundheitszentren zur Aufgabe machen. Im Workshop erfahren wir von Vertreter*innen des Syndikats, wie Behandlungen & Therapie mit sozialarbeiterischen und aktivistischen Methoden umgesetzt werden und diskutieren, wie Gesundheitsversorgung gemeinwohlorientiert und gerecht sein kann.

Organisiert von: Rosa-Luxemburg-Stiftung Nds & Medinetz Hannover

  1. Antimuslimischer Rassismus und Gesundheit – Sabrina Rahimi

Muslim*innen und als muslimisch gelesene Menschen of Color erleben tagtäglich in Arztpraxen, Krankenhäusern und im Gesundheitssystem weniger Zugang, eine schlechtere Versorgung und damit Ausschlüsse. Der Workshop zielt auf die Sichtbarkeit von Mechanismen von Rassismus am Beispiel von antimuslimischem Rassismus und ihre Folgen für Betroffene bei der Gesundheitsversorgung.

Organisiert von: Palästina Initiative Hannover

  1. Rassismus und Allyship – Michelle Bray

Was kann ich persönlich in meinem Umfeld tun, um Rassismus abzubauen, mein eigenes Schubladendenken zu hinterfragen? Im Rahmen dieses Workshops wollen wir uns mit dem Thema Antirassismus auf der ganz persönlichen Ebene beschäftigen. Durch die Auseinandersetzung mit dem Konzept „Allyship“ werden Strategien für einen konstruktiv(er)en Umgang mit den eigenen Privilegien entwickelt.

Michelle Bray arbeitet diverstitätssensibel und ist Trainerin im Bereich der künstlerischen und politischen Bildung.

Organisiert von: Janusz Korczak - Humanitäre Flüchtlingshilfe e.V

Mit Eröffnung der Wanderausstellung „flaws. Poster zu Body Positivity“ im Freizeitheim Linden. (siehe Veranstaltung am 14.12.)

Der Eintritt ist frei!

Anmeldung unter: kultur@kargah.de