• Aktuelles
  • Meldungen

Let´s Play Elsewhere in Göttingen

Bildschirmfoto 2020 02 25 um 10 29 42

Die Lotto-Sport-Stiftung fördert das Kunst- und Integrationsprojekt Let´s Play Elsewhere des Kunstvereins Göttingen mit 5.000 Euro.

Im September 2019 bot der Kunstverein Göttingen in Kooperation mit dem Jungen Theater und der Klosterkirche Nikolausberg für Schüler und Schülerinnen der Arnoldi-Schule (BBS1) eine Projektwoche an. Dreißig junge Menschen erstellten in der Funsporthalle des SC Hainberg ein Musikvideo.

Ausgangspunkt war das Jahresmotto des Kunstvereins Göttingen 2019: To Draw A Line Elsewhere. Das sollte als Aufruf verstanden werden, außerhalb der etablierten Kunst- und Kulturinstitutionen zu agieren. Die Berufsschülerinnen und -schüler gingen am Beispiel von Musikvideos der Frage nach: Was ist Kunst? Die Projektwoche knüpfte an die Erfahrungswelt der Teilnehmer und Teilnehmerinnen an und bezog Medien-, Pop- und Alltagskultur ein.

Das Projekt richtete sich an eine gemischte Gruppe von dreißig geflüchteten und deutschen Jugendlichen. Neben der kreativen Arbeit standen gemeinsames Erleben und interkultureller Austausch im Fokus. Die Jugendlichen lernten die verschiedenen Arbeitsschritten einer Filmproduktion kennen. In vier Gruppen - Kamera, Making-Of, Choreographie, Kostüm und Ausstattung - wurden sie von Experten und Expertinnen begleitet. Im interdisziplinären Arbeitsprozess entstand ein Musikvideo zu dem Song "Wie im Zeitraffer" des Hamburger Künstlers "Verflucht Leon".

Musikvideo: https://vimeo.com/390957896
Making-Of: https://vimeo.com/390960869