• Neuigkeiten
  • Termine

Fachtagung „Engagiert gegen Verschwörungserzählungen“

Hannover
Karte öffnen

Antidot 14 11 fachtagung verschwoerungserzaehlungen fb bearbeitungdb

Fachtagung „Engagiert gegen Verschwörungserzählungen“ (14. November 2021, 14-20 Uhr, Hannover)

ANTIDOT – engagiert gegen Verschwörungserzählungen ist ein Bildungsprojekt der Amadeu Antonio Stiftung Niedersachsen, das sich der Auseinandersetzung von Verschwörungserzählungen widmet. Mit pädagogischen und theoretischen Herangehensweisen werden rassismus- und antisemitismuskritische Veranstaltungen, Workshops, Coachings und Beratungsgespräche für Multiplikator:innen, Ehrenamtliche und Betroffene zu diesem Themenschwerpunkt angeboten. Am 14. November 2021 wollen wir gemeinsam mit Migrant:innenselbstorganisationen, jüdischen Organisationen, Wissenschaftler:innen und pädagogischen Fachkräften Ergebnisse der gegenwärtigen Bildungsarbeit gegen Verschwörungserzählungen auswerten, austauschen und sichern.
Mit der Fachtagung möchten wir nicht nur eine Gelegenheit bieten, in der sich Selbstorganisationen niedersachsenweit miteinander vernetzen können, sondern auch eine Plattform schaffen, in der sie ihre Perspektiven mit einem Fachpublikum teilen können. Wichtig ist uns neben wissenschaftlichen und praxisnahen Perspektiven auch die Erfahrungen von Betroffenen in den aktuellen Diskurs einzubringen.

Tagungsprogramm:

14:00-14:30 Eröffnung der Fachtagung (Amadeu Antonio Stiftung Niedersachsen und Kulturzentrum Pavillon)

14:30-16:00: Verschwörungsideologien zwischen antimuslimischem Rassismus und Islamismus (Fachstelle für Politische Bildung und Entschwörung)

16:15-17:15: Rechtsextremismus im ländlichen Raum: Das Beispiel Völkischer Siedler:innen (Ruben Obenhaus, Mobile Beratung Niedersachsen)

17:30-18:30: Rassismus gegen Rom:nja und Sinti:zze und die Situation in Niedersachsen (ju:an-Praxisstelle: Antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit, Mauso Claasen, Forum gegen Antiziganismus)

18:45-19:30 Offener Gesprächskreis: Engagiert gegen Verschwörungserzählungen mit Ferda Berse (Sozialwissenschaftlerin), Mauso Claasen (Forum gegen Antiziganismus), Rebecca Seidler (Vorsitzende der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover) und Christoph Wolf (Institut für Didaktik der Demokratie, Leibniz Universität Hannover)

19:30 Schlussrede (Amadeu Antonio Stiftung Niedersachsen)

Es gelten die 2G-Regeln des Landes Niedersachsen, um Voranmeldung wird gebeten per Mail an: ismail.kuepeli@amadeu-antonio-stiftung.de.

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover

Veranstalter:
ANTIDOT – engagiert gegen Verschwörungserzählungen
Amadeu Antonio Stiftung Niedersachsen
Prinzenstraße 14, 30159 Hannover
Tel: 0511 897 343 33
Mail: ismail.kuepeli@amadeu-antonio-stiftung.de

ANTIDOT – engagiert gegen Verschwörungserzählungen ist ein Bildungsprojekt der Amadeu Antonio Stiftung Niedersachsen, das sich der Auseinandersetzung von Verschwörungserzählungen widmet. Mit pädagogischen und theoretischen Herangehensweisen werden rassismus- und antisemitismuskritische Veranstaltungen, Workshops, Coachings und Beratungsgespräche für Multiplikator:innen, Ehrenamtliche und Betroffene zu diesem Themenschwerpunkt angeboten.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Spielfeld Gesellschaft statt.
Spielfeld Gesellschaft ist eine Plattform für Austausch und Integration in Niedersachsen. Das Netzwerk stärkt sozialen Zusammenhalt, indem es Menschen und Ideen verbindet. Für eine offene Gesellschaft, in der jede:r Platz hat. Spielfeld Gesellschaft ist eine Initiative der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung.