• Neuigkeiten
  • Meldungen
  • Geförderte Projekte

„Von Behindertensportlern lernen!“

210929 ML Schulprojekttag BSN 15

„Beeindruckend, spannend und ein ganz neues, besonderes Erlebnis“

Das BSN-Projekt „Von Behindertensportlern lernen!“ wurde erfolgreich neu gestartet. Den Schülerinnen und Schülern sollte in diesem Jahr nicht nur die beeindruckende Veranstaltung, sondern auch eine gewissen Normalität in ihrem coronabedingten Schulalltag geboten werden. Das Angebot wurde vom Hölty-Gymnasium in Celle, der BBS Cora Berliner sowie der Elsa-Brändström-Schule in Hannover trotz der besonderen Umstände angenommen. Hier haben die ersten Projekttage im Jahr 2021 stattgefunden. An der Thomas-Mann-Schule in Northeim findet der Projekttag am 15. Dezember statt.

Wie in den Vorjahren waren Josef Giesen und Andreas Kuhnt das unterhaltsame Duo bei den Podiumsveranstaltungen. Gewohnt fröhlich erzählte Josef Giesen aus seinem Leben und untermalte seine Kindheit, seine sportliche Karriere und seinen Erfindergeist bei Erleichterungen im täglichen Alltag und in der Freizeit mit eindrucksvollen Bildern. Andreas Kuhnt begleitete als der frotzelnde, freundschaftliche Gesprächspartner. Viele Themen kamen aber von den Schülerinnen und Schülern. Offen und frisch stellten sie Fragen zum Leben mit einer Contergan-Schädigung, zu alltäglichen Herausforderungen und wie das denn so war im Leistungssport bei den Paralympics im Biathlon. Feedbackaussagen lauteten: „Ich habe den Eindruck gewonnen, dass man alles erreichen kann, wenn man es wirklich will!“, „Toll zu sehen, dass man mit einer Behinderung auch Spitzensportler werden kann“ und „Ich hatte bisher noch keinen Kontakt zu einem Menschen mit einer Behinderung – für mich schön, dass ich es erleben durfte“.

210929 ML Schulprojekttag BSN 08

Fotos: Das Fahrgastfernsehen./Markus Lampe

Parallel zu den Podiumsveranstaltungen boten Vanessa Erskine und Jan Sadler Workshops im Rollstuhlbasketball an. Die Bundesligaspieler/-in von Hannover United führten in den Rollstuhlbasketballsport ein und sorgten für neue Sporterfahrungen. Dabei merkte man den Schülerinnen und Schülern schnell den Spaß an. Eigentlich war die Zeit am Ende wie immer zu kurz. Auch hier waren die Teilnehmenden beeindruckt von der Leistungsfähigkeit und der Offenheit der Sportler und es war eine Dankbarkeit zu spüren, dieses Erlebnis haben zu dürfen.

Die beteiligten Lehrkräfte und Schulleitungen waren sich auch einig, dass dieses Projekt unbedingt wiederholt werden sollte. Es ist ein wichtiger Beitrag, um mehr Verständnis füreinander zu entwickeln und damit eine erster wichtiger Schritt zu einer inklusiven Gesellschaft.

Weitere Projekttage in Celle, Goslar, Hameln und Wolfsburg werden im kommenden Frühjahr durchgeführt. Der BSN dankt der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover, der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung und der Gasunie Deutschland Services für die großartige Unterstützung dieses besonderen Projekts und natürlich auch dem Projektteam!