• SCHAU MAL
  • Pinnwand

Online-Workshop: Politische Meinungsbildung in Zeiten digitaler Desinformation

Politische Meinungsbildung 2

Welchen Einfluss hat Desinformation auf Demokratie? Welche Auswirkungen haben Falschinformationen auf die Bundestagswahlen? Wie können wir als Gesellschaft mit Verschwörungserzählungen umgehen? Und: Was können und sollten politische Bildung und Zivilgesellschaft tun?

Die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung und die Bundeszentrale für politische Bildung laden Sie herzlich ein, diese Fragen gemeinsam zu diskutieren.

Mit Inputs von:

Dr. Anna-Katharina Meßmer von der Stiftung neue Verantwortung stellt die Studie "Quelle Internet?" vor und zeigt, wie es um die digitale Nachrichtenkompetenz in Deutschland steht und welche Fähigkeiten es braucht, um sich auch im digitalen Wahlkampf 2021 gut zurechtzufinden.

Raphaela Müller und Fabian Wörz vom JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis geben Einblick in die Mechanismen von Verschwörungserzählungen und zeigen auf, welche Methoden und Ansätze geeignet sind, um Jugendliche für den Umgang mit Desinformation und Manipulation zu sensibilisieren.

Online-Workshop am 16.06.2021 von 14:30 bis 17:30 für Fachkräfte der Jugend- und Erwachsenenbildung und interessierte Öffentlichkeit.

Die Veranstaltung findet online über die Videokonferenzplattform Zoom statt und ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist bis zum 13.06.2021 möglich. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt ist.

Zur Anmeldung: www.bpb.de/veranstaltungen/