• Aktuelles
  • Meldungen

Lotto-Sport-Stiftung und Kreissportbund Stade informieren über Förderprogramme

IMG 20200303 Soenke Burmeister LSS

Die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung und der Kreissportbund Stade (KSB Stade) luden am Dienstag, 3. März 2020, zur gemeinsamen Informationsveranstaltung in die Räumlichkeiten des PFH Hansecampus ein. Rund 30 Vereinsvertreter informierten sich über die vielfältigen Fördermöglichkeiten und Beratungsangebote beider Organisationen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Knut Willenbockel (1. Vorsitzender KSB Stade) und Stefan Gerstenkorn (Sozialwart KSB Stade) gab Dr. Sønke Burmeister (Geschäftsführer Lotto-Sport-Stiftung) einen Einblick in die deutsche Stiftungslandschaft sowie Förderschwerpunkte der in Hannover ansässigen Lotto-Sport-Stiftung. Von der Anschaffung eines Vereinsbusses, der Förderung ehrenamtlichen Engagements bis hin zur Unterstützung von Meisterschaften und Wettbewerben mit überregionaler Bedeutung sowie Integrationsprojekten bietet die Stiftung ein breites Spektrum an Förderprogrammen.

IMG 4103 2 l n r Philipp Tramm Isabell Bast

Auch der Landessportbund Niedersachsen (LSB) sowie der KSB Stade bieten den Vereinen ein umfassendes Förderprogramm. „Im Handlungsfeld Sportentwicklung machen wir uns stark für eine sport- und bewegungsorientierte Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund stehen insbesondere Mittel für die Einführung neuer Sportangebote, Veranstaltungen sowie für komplexere Vorhaben und Prozesse bereit. Auch Baumaßnahmen unserer Mitgliedsvereine können finanziell unterstützt werden“, erklärte Philipp Tramm (Sportreferent für Sportentwicklung) den Teilnehmenden des Infoabends.

„Probleme lassen sich nicht mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ Mit diesem Zitat von Albert Einstein eröffnete Isabell Bast (Sportreferentin für Vereinsentwicklung) ihre Ausführungen zum Beratungsangebot für Vereine. Mit einem Blick von außen unterstützt der KSB Stade bei der Vereinsentwicklung und begleitet die Vereine im Rahmen eines Beratungsprozesses. Die Beratungsleistungen werden umfassend gefördert, sodass von den Vereinen je nach Format nur eine geringe oder gar keine Eigenbeteiligung erbracht werden muss. Mit Isabell Bast, Philipp Tramm, Stefan Gerstenkorn sowie Pascal Grüne (Geschäftsführer TSV Otterndorf) stehen ab Mitte Mai vier vom LSB ausgebildete und zertifizierte Berater im Raum Stade/Cuxhaven bereit. Zudem wies Isabell Bast auf die Förderung von Projekten rund um das Thema Ehrenamt und freiwilliges Engagement sowie die Zertifizierung als „engagementfreundlicher Sportverein“ hin.