• Neuigkeiten
  • Termine
  • Geförderte Projekte

I. Lindener Arbeitersport-Olympiade der Neuzeit

Freizeitheim Linden, Hannover
Karte öffnen

Das Freizeitheim schätzt sich glücklich, im September die Wanderausstellung „Der andere Fußball: 100 Jahre Arbeiterfußball – 125 Jahre Arbeitersport“, die bereits in anderen großen Städten auf ein breites Interesse gestoßen ist, präsentieren zu können.

Gleichzeitig lädt die Egon Kuhn Geschichtswerkstatt die Besucher ein, in die untergegangene Welt des Lindener Arbeitersports und seiner zahlreichen Vereine einzutauchen. Schnell war die Idee von einer "Arbeitersport-Olympiade" geboren, die von den Vereinen begeistert aufgenommen wurde.

Zahlreiche ehrenamtliche Helfer stellten innerhalb kürzester Zeit unbürokratisch ein Programm auf die Beine, das die Geschichte ihrer Vereine und die Geschichte des Arbeitersports in Linden mit gegenwärtigen Sportveranstaltungen auf den Sportplätzen in der Umgebung und Vorträgen über die zukünftigen Perspektiven des Sports im EGON KUHN GESCHICHTSWERKSTATT im Freizeitheim Linden e.V. Freizeitheim Linden verwebt. Die Egon Kuhn Geschichtswerkstatt dankt allen teilnehmenden Vereinen und Referenten für ihr selbstloses Engagement.

Es folgen im September weitere sportliche und sportgeschichtliche Veranstaltungen bei Elite Hannover, Ruderverein Linden, SG Limmer, Victoria Linden und Waspo 98 Linden sowie Vorträge von Eike Stiller über die „Geschichte des Arbeitersports in Hannover“, Dietrich Schulze-Marmeling über „Sinn und Unsinn der Fußball-WM in Katar“ und Sven Güldenpfennig über die „Zukunft des Sports“ im Freizeitheim Linden.

Ziel ist es nicht nur, über die längst vergessene Geschichte des Arbeitersports zu informieren, sondern auch den „Verein von nebenan“ zu würdigen, bei denen die wahren Helden des Sports tagein tagaus ehrenamtlich wirken, um den Breitensport am Leben zu erhalten – oftmals im Kampf gegen Bürokratie und Formalismus. Die Veranstaltungsreihe soll anregen, darüber nachzudenken, ob die Entwicklung des Sports in den letzten Jahrzehnten immer in die richtige Richtung ging und wie wir uns den Sport der Zukunft vorstellen wollen.

Arbeitersport Pressemitteilung