• Neuigkeiten
  • Meldungen
  • Geförderte Projekte

Gold und noch einmal Gold in Kampala, Uganda

2021 10 Uganda Doppel 01

Der Lindhorster Parabadminton Nationalspieler Thomas Wandschneider holte sich beim ersten Para Badminton International Wettkampf 2021 in Kampala, Uganda nach den Paralympics Gold in der Rollstuhlklasse WH1 im Einzel und im Doppel WH1/WH2 mit seinem neuen Partner Rick Cornell Hellmann aus Berlin.

Trotz der schwierigen Bedingungen während der Pandemie und eines Bombenanschlages in der Hauptstadt Kampala, der nur wenige km von der Unterkunft unserer Sportler in Kampala war, wollten unsere deutschen Nationalspieler Deutschland gut vertreten.

Wandschneider kämpfte sich im Einzel gegen die Nr. 2 aus Russland Aleksei Minin mit 21-17 und 21-13, sowie die Nr. 2 Indiens Neeraj Kumar Sreenivasan mit 21-9 und 21-3 und der Nr. 1 aus Indien Prem Kumar Ale mit 21-8 und 21-14 durch die Gruppe und holte sich den Gruppensieg. Wandschneider zeigte dann immer mehr seine Erfahrung und sein Können und ging dann ins Halbfinale gegen die Nr. 2 des Wettkampfes dem Brasilianer Marcelo Alves Conceicao mit 21-15 und 21-11. Somit sicherte er sich damit den Einzug ins Finale und konnte gegen den Russen Konstantin Afinogenov mit 21-4 und 21-13 klar zeigen, dass dort keiner gegen Wandschneider eine Chance hatte.

Das neue deutsch Doppel mit Thomas Wandschneider und Rick Cornell Hellmann sollte beweisen, ob sie mit der Weltspitze mithalten können und Punkte für die Teilnahme der Weltmeisterschaft in Tokio 2022 sammeln.

In den Vorrunden setze sich das deutsch Doppel gegen das Indische Doppel Boya Ramanjaneyulu und Neeraj Kumar Sreenivasan mit 21-05 und 21-1 klar durch. Auch gegen das Doppel was auf Nr. 2 des Turniers gesetzt war, aus Brasilien Edmar Francisco Barbosa und Marcelo Alves Conceico, mit 21-14 und 21-6 klar durch und sicherte sich dadurch den Gruppensieg. Im Halbfinale trafen sie dann auf das russische Doppel Konstantin Afinogenov und Aleksei Minin und setzten sich mit 21-7 und 21-7 eindeutig durch. Im Finale spielten sie dann erfolgreich auf die 1 gesetzten Inder Prem Kumar Ale und Abu Hubaida mit 21-13 und 21-13.

Die Stimmung im MTN Arena Lugogo Indoor Stadium in Kampala war außergewöhnlich. Wandschneider schaffte es im Laufe des Wettkampfes immer mehr das Publikum auf seine Fanseite zu bringen und das Stadium zum Beben zu bringen. Sie fieberten bei jedem Ballkontakt und warteten auf seine starken Schmetterbälle mit lautstarker Unterstützung. Selbst bei seinem Einzelfinale zählten die Zuschauer beim letzten Punkt einen Countdown rückwärts, wobei Wandschneider leider 1 Sekunde vorher den Machpunkt durch einen Schmetterball macht.

Wandschneider selbst war überwältigt vom Publikum und den tollen Wettkämpfen in Afrika. Er sagte: ich wurde gefeiert wie ein Popstar, das habe ich noch nie in 21 Jahren Sport erlebt. Dieser Wettkampf ist nach Paralympics ein außergewöhnliches Erlebnis gewesen. Auf die Frage: Hatten Sie Angst in dieser Zeit nach Afrika zu fliegen. Ja, aber es ist meine Aufgabe als Nationalspieler, wenn wir unser Land vertreten sollen, dies zu erfüllen. Ich habe natürlich vorher alle Impfungen und auch die Boosterimpfung geben lasse. Gegen Malaria haben wir Tabletten genommen und uns mit Mückenschutz eingecremt. Selbstverständlich haben wir uns, wann immer möglich, an die AHA-Formel gehalten. Wir haben dann in Kampala zusätzlich mehrmals PCR Tests gemacht. So war das Risiko für uns überschaubar und wir sind geflogen. Wir sind jetzt gesund wieder in Deutschland gelandet und freuen uns jetzt schon wieder, Deutschland in der Welt zu vertreten.

2021 10 Uganda Einzel 01

Wie sieht Ihre Zukunft jetzt aus?

"Ich möchte versuchen noch einmal eine Parlympics zu spielen und dort der erste deutsche Badmintonspieler zu werden der je eine Medaille bekommt. Auf diesen Weg sind natürlich unzählige Wettkämpfe in der Welt zu bestreiten, die nur zum Teil bezahlt werden."
Daher bedankt sich Wandschneider bei seinen Sponsoren, benötigt aber ständig neue für den weiteren Weg nach Paris 2024. Unterstützen Sie doch den außergewöhnlichen Sportler Thomas Wandschneider. Sie können ihn unter Thomas.Wandschneider@outlook.com gerne kontaktieren.